Oracle Database

Oracle Database ist eine Datenbankmanagementsystem-Software des Unternehmens Oracle. Es können sowohl relationale Daten als auch objektrelationale Daten gespeichert werden.
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Erstimplementierung Endur V9

Die Aufgaben umfassen offene Punkte in der Schlussphase der Implementierung. Schwerpunkte sind u. a. Korrektur und Fertigstellung des Marktkurven-Aufsatzes für den Handel in UK und in Kontinentaleuropa, Unterstützung der Händler beim Erfassen komplexer Preisgleitformeln, Schulung des Risk-Teams in Endur, Support des Risk-Teams, Anpassung des Preisimport-Prozesses auf die Anforderungen von Endur, Support des Marktdaten-Teams und Unterstützung bei der Fehlersuche im APM-Aufsatz.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Endur-Unterstützung 2012

Aufgaben im Umfeld von Endur umfassen u. a. ein Projekt zur Umstellung aller Diskont- und FX-Kurven in Endur, die Konzeption und Entwicklung eines benutzerdefinierten Simulationsergebnisses sowie die Beratung und Umsetzung bei der Abbildung eines komplexeren formelbepreisten Gasliefervertrags. Darüber hinaus werden einige Analysen durchgeführt, u. a. eine Weiterentwicklung des Kreditrisikomanagements, einer Migration von Renewable-Zertifikaten auf aktuellere Zertifikatetypen, sowie einer Planung einer bevorstehenden Oracle-11-Migration.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Optimierung der Status- und Kurskontrolle in der Marktgerechtigkeitsprüfung

Für die Marktgerechtigkeitsprüfung einer Depotbank ist eine Client-Server-Anwendung im Einsatz. Diese führt Daten aus verschiedensten Quellsystemen zusammen, sodass der Anwender diese miteinander vergleichen, kontrollieren und kommentieren kann. Für die Kontrolle der Daten können mehrere Bearbeitungsstatus generiert werden. Im Rahmen des Projektes wird diese Statuskontrolle detaillierter ausgebaut, wodurch der tagesaktuelle Arbeitszustand für den Anwender transparenter wird. Für die Vollständigkeit der Kurskontrolle werden weitere Kursdaten benötigt. Hierfür werden die Importfunktionen und die Berichte entsprechend um weitere Informationen ergänzt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Middleware-Erweiterung zur Unterstützung eines medizinischen Instruments der molekularen Diagnostik

Die Middleware fungiert als Schnittstelle zwischen Laborinformationssystemen und medizinischen Geräten und wird im Rahmen des Projektes erweitert, um ein molekulares Diagnostikinstrument zu unterstützen. Dieses überprüft auf Grundlage der PCR-Technologie (Polymerase Chain Reaction) verschiedene Körperflüssigkeiten auf virale Kontaminationen. Die entwickelte Lösung ermöglicht die Instrumentenfernsteuerung und -überwachung sowohl im Einzelbetrieb als auch im High-throughput-Einsatz, bei dem mehrere Geräte parallel gefahren werden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Laborsimulation zur Performanceanalyse

Entwicklung einer Software zur Simulation von Abläufen in einem diagnostischen Labor. Hintergrund: Zur Verwaltung von Probendaten kommunizieren Laborgeräte mit Laborinformationssystemen (LIS) über den Austausch von Nachrichten. Besonders in grösseren Labors wächst die Anzahl der ausgetauschten Informationen und damit die Last der das LIS ausgesetzt sind. Zielsetzung: Mit der zu entwickelnden Simulationssoftware wird die Nachrichtenlast gegenüber dem LIS erzeugt und gemessen um sowohl LIS als auch Laborinstallation bei Bedarf anpassen zu können. Dazu wird ein virtuelles Labor gegen ein real installiertes LIS getestet, indem virtuelle Proben erzeugt und anhand eines konfigurierten Ablaufes durch das virtuelle Labor geschickt werden. Während der Simulation werden Leistungsmesswerte protokolliert und im Anschluss an die Simulation analysiert.

Mehr erfahren...