Financial Services

Bild: Projektbild für die Branche Banken

Optimierung der Status- und Kurskontrolle in der Marktgerechtigkeitsprüfung

Für die Marktgerechtigkeitsprüfung einer Depotbank ist eine Client-Server-Anwendung im Einsatz. Diese führt Daten aus verschiedensten Quellsystemen zusammen, sodass der Anwender diese miteinander vergleichen, kontrollieren und kommentieren kann. Für die Kontrolle der Daten können mehrere Bearbeitungsstatus generiert werden. Im Rahmen des Projektes wird diese Statuskontrolle detaillierter ausgebaut, wodurch der tagesaktuelle Arbeitszustand für den Anwender transparenter wird. Für die Vollständigkeit der Kurskontrolle werden weitere Kursdaten benötigt. Hierfür werden die Importfunktionen und die Berichte entsprechend um weitere Informationen ergänzt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Modernisierung einer Versicherungs-Software

Erweiterung der Versicherungs-Software um Gefahren-Daten, Versorgung des Data-Warehouse mit zusätzlichen Informationen, Erweiterung der vorhandenen Schnittstellen. Von der PTA durchgeführte Tätigkeiten: Datenmodelländerungen, Schnittstellen-Ergänzungen, Erstellung zahlreicher Berechnungsfunktionalitäten, Datenmapping, Modernisierung vorhandener Komponenten. Technisch: Oracle-DB, Neuentwicklung und Anpassung von Packages, Entwicklung von Dialogmasken, technische Stammdatenübernahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Effektenabwicklungssystem

Die zurzeit eingesetzte Software ist in die Jahre gekommen und soll durch eine Neu–Entwicklung ersetzt werden. Die neue Software–Lösung bietet dem Anwender optimale Prozessunterstützung bei der Bearbeitung des Effektengeschäfts. Damit kann die Erfassung von Effekteneinreichungen effizienter und damit zeitsparend erfolgen. Die PTA erstellt das DV–Konzept, implementiert die Anwendung inklusive Qualitätssicherung, migriert die Altdaten und unterstützt bei der Inbetriebnahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Einführung eines „Double-Opt-in-Verfahrens“ für die Einholung einer Werbeeinwilligung

Für ein Unternehmen der Versicherungsbranche soll das Vertriebssystem angepasst werden, um es den Mitarbeitern zu ermöglichen über ein Double-Opt-in-Verfahren eine Bestätigung zu einer werblichen Einwilligungserklärung vom Kunden einzuholen, um damit die Einhaltung des UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) zu gewährleisten. Seit dem 25.05.2018 dürfen E-Mail-Newsletter und andere E-Mails mit werblichem Inhalt nur dann versendet werden, wenn zuvor eine ausdrückliche Einwilligung der Person eingeholt worden ist. Aus diesem Grund wurde zusätzlich zu den bestehenden Verfahren zur Einholung einer werblichen Einwilligungserklärung das „Double-Opt-in-Verfahren“ eingeführt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Service Controlling – Zentrale Datenbank

Im Rahmen eines MS Access / SQL Server Migrationsprojektes wird die Datenhaltung aus MS Access Datenbanken in SQL Server Datenbanken transferiert. Eine wesentliche Anwendung betrifft Verträge mit externen Dienstleistern und die Überprüfung der Einhaltung von SLAs der einzelnen Services. Das Datenmodell der Altanwendung liegt größtenteils in nicht normalisierter Form vor. Deshalb erfolgt ein Re-Engineering des Datenmodells und der MS Access Front-End Anwendung.

Mehr erfahren...