Energiedatenmanagement

Startseite/Referenzen/Projektdatenbank/Energiedatenmanagement
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Implementierung von PPA-Verträgen für erneuerbare Energien und deren Abwicklung

Mit dem Projekt erhält der Kunde die Möglichkeit eingekaufte Kraftwerksleistungen in seinem Erzeugungsportfolio zu managen. Die Leistungen werden hauptsächlich über erneuerbare Energieerzeugung eingekauft. Die PTA unterstützt den Kunden bei der Konzeption und der Implementierung von Softwareanpassungen und -erweiterungen in seiner Systemlandschaft. Besonders betroffen sind dabei das ETRM-System, Schnittstellen zu Vertragspartnern und zu nachgelagerten Prozessen wie Abrechnung und Reporting.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Weiterentwicklungsstrategie für eine Anwendungslandschaft im Energiehandel

Für einen Planungshorizont von einigen Jahren wird eine Weiterentwicklungsstrategie für eine cloudbasierte Applikationslandschaft erarbeitet. Die in der Strategie festgelegten Guidelines, Functional Footprints zu einzelnen Komponenten und die Definition einer Zielarchitektur werden mit den Anwendungsabteilungen abgestimmt und für die nächsten Jahre festgelegt. Die Weiterentwicklungsstrategie dient dem Seniormanagement als Grundlage für zukünftige Budget- und Projektentscheidungen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Schnittstellen- und Prozess-Redesign für die Integration eines neuen Portfoliomanagementsystems

Bedingt durch die Ablösung des im Einsatz befindlichen Portfoliomanagementsystems (PFM) eines Energiedienstleisters durch ein neues PFM, wird im Rahmen dieses Projektes die bereits etablierte Schnittstelle zu der zentralen Stammdatenapplikation den neuen Strukturen angepasst. Hierbei wird die gesamte Prozesskette, beginnend mit dem Datenabzug der Rohdaten aus der dem PFM zugrunde liegenden Oracle-Datenbank, bis hin zur Transformation der Rohdaten in die Strukturen der zentralen Stammdatenapplikation analysiert und redesigned bzw. neu implementiert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Testautomatisierung für Verwaltungs- und Abrechnungssysteme sowie Online-Portale für Zählerstände

Der Kunde bietet ein breites Portfolio zur verbrauchsgerechten (funkgesteuerten) Erfassung und Abrechnung des Wasser- und Wärmebezuges. Dieses wird erweitert durch weitere Leistungen wie die Erstellung von Energieausweisen oder Funk-Rauchwarnmeldern. Die zugrunde liegenden IT-Systeme speziell im Bereich Abrechnung und Portale werden durch automatisierte Regressionstests über die Oberfläche qualitätsgesichert und erhöhen somit die Akzeptanz bei den Nutzern und den Endkunden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Integration erweiterter Meldepflichten für Eigenversorgung gemäß EEG 2017 in das EEG-Internetportal

Das EEG-Internetportal ermöglicht allen beteiligten Geschäftspartnern (Verteilnetzbetreiber und EltVUs) die zahlreichen vom Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für die Umsetzung des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) benötigten Informationen strukturiert und in elektronischer Form zu melden, so dass diese anschließend vom Abrechnungssystem des ÜNB sicher und effizient weiterverarbeitet werden können. Die EEG Novelle 2017 erfordert in Bezug auf die Abrechnung der EEG-umlagepflichtigen Strommengen im Falle von Eigenversorgung zusätzliche Angaben der Anlagenbetreiber. Änderungen des Netzentgeltmodernisierungsgesetzes (NeMoG), dem Gesetz zur Förderung von Mieterstrom und die Berücksichtigung von Stromspeichern führen zur einer Erweiterung der Meldepflichten. Betreiber müssen weitere Eigenschaften der Erzeugungsanlagen über das EEG-Internetportal melden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Erweiterung der Stammdatenstrukturen im EEG Abrechnungssystem gemäß Marktstammdatenregister

Das Marktstammdatenregister (kurz MaStR) ist ein behördliches Register der Bundesnetzagentur (kurz BNetzA) für den Strom- und Gasmarkt. Das Register soll ab 2019 Behörden und Marktakteuren, unter anderem Übertragungsnetzbetreibern (kurz ÜNB) dazu dienen, Daten vereinheitlicht zu melden und zentral abzurufen. Das Projekt umfasst die Konzeption und Abbildung der durch die BNetzA und das MaStR vorgegebenen Datenstrukturen in der genutzten Datenbank, die Schnittstellenkonfiguration für einen neuen Webservice und die Anpassungen an den genutzten Softwaresystemen.

Mehr erfahren...