Application Link Enabling (ALE) erlaubt die nachrichtenbasierte Integration von verteilten Anwendungen. Mit ALE ist ein loser und plattformunabhängiger Anwendungsverbund möglich, in dem sowohl die SAP-Systeme R/2 und R/3 als auch andere Systeme - auch zwischen Unternehmen - kooperieren. Anwendungsübergreifende Geschäftsprozesse, die von den ALE-Diensten bereitgestellt werden, realisieren sogenannte Business Process Networks zwischen Unternehmenszentralen, Produktionsstätten, Niederlassungen und Tochtergesellschaften für eine reibungslose, länder- und bereichsübergreifende Kommunikation. Im Business Framework erlaubt die ALE-Technologie den Kunden, Geschäftsprozesse und Informationsflüsse über Komponenten hinweg zu integrieren. IDOC = SAP-Standardformat zum elektronischen Datenaustausch zwischen Systemen. Verschiedene Nachrichtentypen (z.B. Lieferschein oder Bestellung) entsprechen in der Regel verschiedenen spezielle Formaten, den sogenannten IDOC-Typen. (Quelle: SAP Glossar).
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Onlineshop: Retourenhandling

Die Prozesse zur Retourenabwicklung von Onlineshop-Bestellungen der Kunden einer Baumarktkette müssen angepasst und erweitert werden. Zum einen wird ein zusätzlicher Versandweg angeboten, zum anderen erfolgt ein Rollout des Onlineshops in eine weitere Landesgesellschaft. Die dafür erforderlichen Prozessänderungen werden konzipiert und im Zusammenspiel zwischen der Shop-Software SAP Hybris, der zentralen Warenwirtschaft in SAP ERP 6.0 Retail und der Filialwarenwirtschaft implementiert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Onlineshop: Rollout in Landesgesellschaft

Für die Landesgesellschaft Österreich (AT) einer Baumarktkette soll ein zusätzlicher Vertriebskanal für den Verkauf der Produkte via Internet geschaffen werden. Hierzu wird ein Onlineshop realisiert, der es den potenziellen Kunden ermöglicht, die angebotenen Produkte via Internet zu bestellen. Die dafür erforderlichen Prozesse werden konzipiert und im Zusammenspiel zwischen der Shop-Software SAP Hybris, der zentralen Warenwirtschaft in SAP ERP 6.0 Retail und der Filialwarenwirtschaft implementiert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Onlineshop: Stornoprozess Streckenabwicklung in SAP Retail

Ein Prozess zur Stornierung von Streckenlieferungen (Positionen löschen oder Mengen reduzieren), die aus Kundenaufträgen im Onlineshop (basierend auf SP Hybris) resultieren, ist in SAP ERP 6.0 Retail zu konzipieren und zu realisieren. Dabei ist zu beachten, dass die Ware beim Lieferanten eventuell bereits kommissioniert wurde. In diesem Fall darf ein Storno nicht mehr ermöglicht werden, sondern muss als Retoure behandelt werden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

SAP ERP 6.0 Retail: Buchungskreis- und Länderübergreifender Warenverkehr zwischen Filialen

Einführung eines Artikelaustausches über Länder- und Firmengrenzen hinweg. Der Prozess wird in Form einer buchungskreisübergreifenden Umlagerung mit Lieferung und Fakturierung zwischen Filialen eines Handelsbetriebs abgebildet. Die Filialen eines Landes können auf diese Weise Artikel aus einer anderen Filiale eines anderen Landes und einer anderen rechtlich selbständigen Firma abrufen.

Mehr erfahren...